Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)

Berufsbezeichnung

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)

Ausbildungsdauer und Lernort

3,5 Jahre
Die Ausbildung findet parallel im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Einsatzbereich/Kurzbeschreibung

Elektroniker/innen für Betriebstechnik sind in allen Industriebereichen tätig, in denen Produktionsanlagen betrieben oder gebaut werden. Sie installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik.

Aufgaben und Tätigkeiten (Beschreibung)

Elektroniker/innen für Betriebstechnik installieren elektrische Bauteile und Anlagen in den Bereichen elektrische Energieversorgung, industrielle Betriebsanlagen oder moderne Gebäudesystem- und Automatisierungstechnik. Sie warten sie regelmäßig, erweitern bzw. modernisieren sie und reparieren sie im Falle einer Störung. Auch installieren sie Leitungsführungssysteme, Energie- und Informationsleitungen sowie die elektrische Ausrüstung von Maschinen mit den dazugehörigen Automatisierungssystemen. Die Elektroniker/innen programmieren, konfigurieren und prüfen Systeme und Sicherheitseinrichtungen. Außerdem organisieren sie die Montage von Anlagen und überwachen die Arbeit von Dienstleistern und anderen Gewerken. Bei der Übergabe der Anlagen weisen sie die zukünftigen Anwender in der Bedienung ein. 

Aufgaben und Tätigkeiten im Einzelnen

  • Änderungen und Erweiterungen elektrischer Anlagen entwerfen

  • Anlagen und Komponenten installieren und in Betrieb nehmen
    • Arbeitsplatz einrichten und abräumen
    • Dafür sorgen, dass Anlagen der Energieversorgungs-, Kommunikations- oder Beleuchtungstechnik bereitgestellt werden
    • Leitungsführungssysteme, Informations- und Energieleitungen installieren
    • Maschinen- und Antriebssysteme sowie ihre pneumatischen und hydraulischen Bauteile einbauen und einrichten
    • Schaltgeräte und Automatisierungssysteme zusammenbauen und verdrahten
    • Elektronische Messungen durchführen und gebäudetechnische Systeme testen und in Betrieb nehmen
    • Systeme programmieren und anpassen, ihre Funktion und Sicherheitseinrichtungen prüfen
    • Anlagen an die Nutzer übergeben und diese in die Bedienung einweisen

  • Arbeitsausführungen von Dienstleistern und anderen Gewerken überwachen, Absprachen über Termine und durchzuführende Arbeiten treffen

  • Anlagen überwachen und warten, regelmäßige Prüfungen durchführen
    • Je nach Störung und Sicherheitserfordernissen Sofortmaßnahmen ergreifen
    • Störungen einkreisen und beheben
    • Störungsursachen als Maßnahme der Qualitätssicherung analysieren

  • Technische Unterlagen beachten bzw. erstellen, z.B. Herstellerangaben, Handbücher (auch englischsprachige), Vorschriften und Dokumentationen  

zurück

Nach oben